Schlagwort: Förderung bei Behinderung

Einschulungsverfahren für Kinder mit Behinderung oder erhöhtem Förderbedarf

Eltern haben viele Fragen, wenn ihr Kind in die Schule kommt. Auf dieser Veranstaltung sollen alle Ihre Fragen zur Einschulung Ihres Kindes mit einer Behinderung oder erhöhtem Förderbedarf beantwortet werden. Folgende Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung:

Frau Fehlinger, Schulleiterin der Schule am Kurpark (FöZL) in Bad Oldesloe
Frau Nowotny, Schulleiterin der Woldenhornschule Ahrensburg
Frau Zielsdorf, Leitung der Schulbegleitung Lebenshilfe Stormarn
Frau Uhlig, Schulleiterin der Fritz-Reuter-Schule Ahrensburg.

Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an: i.avci@lebenshilfe-stormarn.de

Kinderrechte-Chaos-Spiel

Welches Kinderrecht hat etwas mit Elefanten zu tun? Und wo haben sich die ganzen Aufgaben nur versteckt? Für alle Kinder von 6-12 Jahren, die Spaß an lustigen Aufgaben haben und die Kinderrechte kennenlernen möchten. Anmeldung erbeten.

Kinderlieder und Bewegungsgeschichten

Familien mit Kindern im Alter von ca. 1,5 – 6 Jahren sind herzlich eingeladen, in der Familienbildungstätte für eine Stunde mit Liedern bekannter Liedermacher für die Älteren und Finger- und Bewegungsspielen für die Kleineren Spaß zu haben. Es wird gemeinsam gesungen, geklatscht, musiziert und getanzt. Wir alle wissen: Musik bildet und macht glücklich.

Einschulungsverfahren für Kinder mit Behinderung

Was müssen Eltern bei der Einschulung ihres Kindes beachten, wenn  es einen erhöhten Förderbedarf oder eine Behinderung hat? Die Referentinnen Nicola Fehlinger (Schule am Kurpark, Bad Oldesloe), Verena Nowotny (Woldenhorn-Schule, Ahrensburg) und Silke Zielsdorf (Schulbegleitung der Lebenshilfe Stormarn) führen in das Thema ein, geben Hinweise und stehen für Fragen zur Verfügung. Alle Eltern sind herzlich eingeladen.

Kleine Einführung in die Unterstützte Kommunikation

Eltern, deren Kind nicht wie andere Kinder sprechen lernt, sind oft ratlos, wie sie die Kommunikation ihres Kindes mit Spaß und Freude im Alltag unterstützen können. Es wird ein kleiner Überblick über körpereigene Zeichen (Blicke, Mimik, Gesten, Gebärden), nicht technische Hilfen (Fotos, Symbole, Kommunikationstafeln und -mappen) sowie technische Hilfen (von einfachen Sprechtasten bis hin zu komplexen Strukturen auf Sprachcomputern) gegeben.

Angela Hallbauer, Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation, gibt einen Einblick für Eltern. Um Anmeldung wird gebeten unter 04102-885830.

Begleitetes Klettern speziell für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Wir möchten auch Kindern mit körperlichen und geistigen Einschränkungen das Klettern im Hochseilgarten ermöglichen. Unter Anleitung/Begleitung von erfahrenen Trainern gehen wir gemeinsam durch die Parcours. Wir haben Erfahrung mit Gästen mit Autismus, Amputation und verzögerter Entwicklung. Wir bitten um telefonische Anmeldung unter 0171-4367411.

Theaterkurs für Kinder mit Beeinträchtigungen

Die Regisseurin Astrid Eggers bietet für Kinder der Lebenshilfe Ahrensburg ein Theaterprojekt an. Kinder zwischen 8 und 14 Jahren studieren während der gesamten Stormarner Kindertage täglich eine kleine Aufführung ein. Diese soll beim Abschlussfest der Stormarner Kindertage am 28. September in Bargteheide aufgeführt werden. Die Kinder lernen die Aufführung Stück für Stück kennen, studieren die Abläufe ein und sind mit einer Menge Freude in Bewegung.

Astrid Eggers war Schauspielerin und Regisseurin am Thalia Theater in Hamburg, engagierte sich lange Jahre im Freien Kindertheater, ist Gründerin des Klabauter Theaters am Berliner Tor in Hamburg und war bis 2015 deren Leiterin. Heute arbeitet sie als freie Theaterregisseurin – gern mit Kindern.