17. Stormarner Kindertage - "Kindheit auf dem Lande"

Kinder haben ein Recht auf Lernen und Bildung

Kinder haben das Recht, soviel wie möglich zu lernen und eine Ausbildung zu machen. (UN-Kinderrechtskonvention Artikel 28 und 29)

Die Bildungschancen eines Kindes hängen in Deutschland viel stärker als in anderen Ländern davon ab, wo es lebt und wo es herkommt. Der Schulabschluss der Eltern, Arbeitslosigkeit im Wohnumfeld, die durchschnittliche Zahl der Bücher im Haushalt sowie der Migrantenanteil sind entscheidende Indikatoren für den Schulerfolg (unicef).

2010 wurden in Deutschland rund 707.500 Kinder eingeschult. Insgesamt besuchten im Schuljahr 2010/2011 fast 8,8 Mio. Kinder und Jugendliche eine allgemeinbildende Schule, darunter 480.000 SchülerInnen mit sonderpädagogischen Förderbedarf.

2009 gab der öffentliche Haushalt durchschnittlich 6.000 € pro SchülerIn an allgemeinbildenden Schulen aus. (destatis)