17. Stormarner Kindertage - "Kindheit auf dem Lande"

Kinder haben ein Recht auf Schutz vor Armut

Obwohl Deutschland ein reiches Land ist, wachsen bei uns Kinder in Armut auf. Aktuellen Studien zufolge eben über 2,5 Mio. Kinder in Einkommensarmut. Das sind ca. 19 % aller unter 18-jährigen (dksb.de). Mit steigender Kinderzahl sind Familienhaushalte stärker armutsgefährdet.

Armut erschwert vielen jungen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und ihren weiteren Lebensweg. Darum müssen wir – wo immer möglich – der sozialen Ausgrenzung von Kindern entgegenwirken.

Kinder erhielten 2009 im Durchschnitt ca. 17 Euro Taschengeld im Monat. Viele verdienen sich nach eigenen Angaben noch Geld hinzu (LBS-Kinderbarometer). Wofür das hinzuverdiente Geld ausgegeben wird, entscheiden meist Kinder und Eltern gemeinsam.

Weitere Informationen finden Sie im Armutsatalas des Deutschen Kinderschutzbundes Stormarn e.V. (Website)